Das Rauchfrei Programm

 

Ein häufiger Grund, dass mit dem Rauchen angefangen wird, ist "Stress".

Da ich mir zur Aufgabe gemachte habe, ein ganzheitliches Stressmanagement anzubieten, habe ich mich dazu entschieden, mich als "Kursleitung für Tabakentwöhung" ausbilden zu lassen. Gerne unterstütze ich Sie im Rahmen von Gruppenkursen, in Einzelsitzungen oder in Ihrem Betrieb dabei, mit dem Rauchen aufzuhören und andere Wege in der Stressbewältigung zu gehen. Sprechen Sie mich dazu gerne an, ich freue mich auf Sie!

 

  • Raucherentwöhnung nach dem " Rauchfrei Programm" des IFT
  • diese Kurse werden im Rahmen der Prävention nach §20 SGB V von den   Krankenkassen unterstützt

 

Gemeinsam in ein rauchfreies Leben


Inhaltliche Ausrichtung

Das Rauchfrei Programm vereint neueste Konzepte der Motivationsforschung und Verhaltenstherapie. Die eingesetzten Methoden haben sich in klinischen Studien und Metaanalysen als wirksam erwiesen und entsprechen somit den Leitlinien der wissenschaftlichen Fachgesellschaften (AWMF-Leitlinien) und Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO Europe) zur Behandlung der Tabakabhängigkeit.
 
Bei der Durchführung des Rauchfrei Programms wird ein ganzheitliches Konzept beachtet. Es werden zum einen kognitiv-emotionale Verfahren zum Aufbau eines Problembewusstseins, zur Veränderung von Einstellungen und zur Förderung der Motivation angewendet. Zum anderen wird eine Verhaltensänderung durch ein zielorientiertes Vorgehen für ein rauchfreies Leben gefördert. Dadurch wird das hohe Rückfallrisiko reduziert. Der Einsatz von Medikamenten wird bei stark körperlich abhängigen Rauchern als Option berücksichtigt.

 


Leitgedanken
 
  • Jeder Raucher ist anders – das Rauchfrei Programm geht auf die Individualität der Teilnehmer ein und bietet individuelle Wege zum rauchfreien Leben.
  • Viele Raucher sind mit ihrem Rauchverhalten unzufrieden – das Rauchfrei Programm akzeptiert diese Unzufriedenheit, macht sie den Teilnehmern bewusst und unterstützt die Raucher, sie aufzulösen.
  • Einige Raucher sind stark nikotinabhängig – für diese Raucher kann eine pharmakologische Unterstützung sinnvoll sein.
  • Die meisten Raucher sind rückfallgefährdet – das Rauchfrei Programm begleitet und unterstützt die Raucher auch noch nach dem Aufhören, um dauerhaft stabil in der neu gewonnen Abstinenz zu sein.

 

Den Grundstein legen für ein rauchfreies und gesundes Leben mit dem Tabakentwöhnungskurs:
 

Das Rauchfrei Programm

·       6 Gruppentreffen mit max. 8 Teilnehmern (in der Kompaktversion 3 Gruppentreffen)

·       2 individuelle Telefontermine

·       Optimale Vorbereitung auf den Rauchstopp

·       Professionelle Unterstützung nach dem Rauchstopp

·       Basierend auf neuesten wissenschenschaftlichen Erkenntnissen

·       Bezuschussung durch slle gesetzlichen Krankenkassen

 

Kosten

 

  • 240 Euro inklusive Begleitheft vom IFT und persönlicher Betreuung.
  • Über die Höhe der Bezuschussung (bis zu 100%) informieren Sie sich bitte bei Ihrer Krankenkasse.

Kundenstimmen:

 

"Es kamen gar keine körperlichen Entzugserscheinungen, davor hatte ich die meiste Angst!" (Bernd D, 8 Jahre geraucht)

 

"Mir hat es geholfen, mit der Gruppe den Rauchstop fest zu legen. Das Ritual, alle Rauchuntensilien in den Müll zu werfen war für mich von zentraler Bedeutung." (Sven K., 5 Jahre geraucht)

 

"Sehr geholfen hat es mir, in der Gruppe so viele Alternativen zu finden, für Situationen, in den ich normalerweise rauche." (Ulrike R., 12 Jahre geraucht)