wingwave – Ist Emotionscoaching. Blockaden werden gelöst und innerer Stärke bei Schulstress, Prüfungsangst, Präsentationsangst, Lernblockaden, Schüchternheit, Burnout und Konflikten unterschiedlicher Art wird aufgebaut.

 

wingwave ist eine Kurzzeitmethode. Das bedeutet, dass spürbar schnell Leistungsstress abgebaut wird und Kreativität, Konfliktstärke, Gelassenheit sowie mentale und emotionale Stabilität wieder frei gesetzt werden können.

 

Die Methode von wingwave: „Schlaf eine Nacht darüber und die Welt sieht wieder anders aus“. Hinter dieser Aussage steckt die Tatsache, dass wir im Schlaf, genauer in den REM- Phasen, Erlebnisse und Emotionen verarbeiten. Ist die Schlafdauer zu kurz oder sind es zu viele Emotionen, die verarbeitet werde müssen, kann sich dies durch Stress unterschiedlichster Art zeigen.

 

Das Erzeugen „wacher" REM-Phasen (Rapid Eye Movement), durch Winken vor den Augen (schnelle links-rechts Augenbewegungen), bewirkt im wachen Zustand denselben Effekt. Neben den Augenbewegungen werden auch akustische, z. B. über Kopfhörer und taktile, z. B. Tippen, links-rechts-Reize als bilaterale Hemisphärenstimulationen eingesetzt.

 

Stressauslöser (Erinnerungen, Gedanken, Emotionen) können mit wingwave auf der limbischen Ebene des Gehirns reguliert werden.

 

Während des wingwave-Coachings wird mit Hilfe des                                                           punktgenau der momentane Stressmoment gefunden.                           

 

wingwave hat sich auch bei Flugangst, Höhenangst und Angst vor dem Zahnarzt bewährt. Betroffene können wieder innere Stärke und Souveränität entwickeln.

 

Im Sport wird wingwave als Kurzzeitcoaching genutzt, um Blockaden zu lösen und Leistungssicherheit zu erlangen.

 

Mehr über wingwave: www.wingwave.com